Wohnhausbrand


Brandeinsatz
Einsatzort Details

Bernau Kaiserhaus
Datum 14.12.2019
Alarmierungszeit 20:36 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke 23
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Todtmoos
Fahrzeugaufgebot   Mannschaftstransportwagen  Löschgruppenfahrzeug 16/12  Schlauchwagen 1000

Einsatzbericht

Zur Überlandhilfe wurden wir am frühen Samstagabend in den Bernauer Ortsteil Kaiserhaus alarmiert. Das Feuer einer in Vollbrand stehenden Scheune drohte dort auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen. Bis wir den Einsatzort erreichten, stand der Dachstuhl des Wohnhauses bereits in Brand. Zwei sich im Obergeschoss befindlichen Wohnungen brannten aus, es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro - Menschen wurden nicht verletzt.

Wir stellten zwei Trupps unter Atemschutz für den Innenangriff zur Verfügung und bauten die Wasserversorgung von der Bernauer Alb bis zur Einsatzstelle auf.

Insgesamt waren rund 100 Feuerwehrmänner und -frauen der Feuerwehren Bernau, St. Blasien, Häusern, Höchenschwand, Ibach, Wehr und Todtmoos im Einsatz. Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft im Gerätehaus in Todtmoos war der Einsatz für uns gegen 3 Uhr morgens beendet.

 

Die Gemeinde Bernau hat für die betroffene Familie und Hausbewohner ein Spendenkonto eingerichtet:

Sparkasse St. Blasien

DE56 6805 2230 0000 0975 43

Verwendungszweck: „Brand Roland Köpfer“